FANDOM


Diese Liste enthält Persönlichkeiten der Stadt Schwäbisch Gmünd aus Baden-Württemberg.

Ehrenbürger

Schwäbisch Gmünd hat folgenden Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen:

  • 1866: Prof. Wilhelm Frey, Lehrer
  • 1886: Josef Anton Durst, Oberlehrer
  • 1889: Johann Ernst Heinrich Georg Emil König, Finanzrat
  • 1890: Julius Gustav Erhard, Kommerzienrat
  • 1890: Anton Pfitzer, Stadtpfarrer
  • 1891: Julius Römer, Landgerichtsrat
  • 1901: Dr. Anton Bruno Klaus, Rektor
  • 1904: Prof. Wilhelm Widemann, Künstler
  • 1914: Adolf Saile, Dekan und Stadtpfarrer
  • 1919: Paul Möhler, Oberbürgermeister
  • 1924: Dr. Paul Wilhelm Franz von Keppler, Bischof von Rottenburg
  • 1929: Prof. Dr. Robert von Ostertag, Ministerialrat
  • 1929: August Waldenmaier, Privatmann in San Francisco
  • 1935: Prof. Dr.-Ing. Karl Haussmann, Geheimer Regierungsrat
  • 1937: Alfons Baur, Studienrat
  • 1945: Hermann Julius Erhard, Kommerzienrat
  • 1946: Walter Otto Klein, Schriftsteller und Forscher
  • 1952: Hermann Erhard, Fabrikant
  • 1960: Josef Bidlingmaier, Fabrikant (Bifora-Uhren)
  • 1969: Albert Deibele, Oberstudienrat
  • 1981: Erich Ganzenmüller, Landtagspräsident

Söhne und Töchter der Stadt

Die folgenden Personen wurden in Schwäbisch Gmünd geboren. Ob sie ihren späteren Wirkungskreis in Schwäbisch Gmünd hatten, ist in dieser Aufstellung, die im Übrigen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, nicht berücksichtigt.

Bis 1799

1800 bis 1899

Ab 1900

Sonstige Persönlichkeiten

Personen, die in Schwäbisch Gmünd leben oder gelebt haben und vor Ort oder von diesem Ort aus bedeutendes leisteten, ohne hier geboren zu sein.

  • Balthasar Küchler (1571–1641), Maler
  • Bernhard Kaißer (1834–1918), Lehrer und Autor
  • Karl Mauch (1837–1875), deutscher Afrikaforscher, studierte 1854–1856 Pädagogik am katholischen Lehrerseminar
  • Heinrich Nonner (1877–1970), deutscher Fußballpionier und Mitbegründer des DFB, Funktionär bei Normannia Gmünd.
  • Erwin Rommel (1891–1944), deutscher Heeresoffizier, absolvierte in Schwäbisch Gmünd sein Abitur
  • Franz Reinisch (1903–1942), katholischer Pallottiner-Priester und Hitler-Gegner, in Brandenburg-Görden ermordet; vorübergehend Seelsorger in Rechberg
  • Peter Ustinov (1921–2004), britischer Schauspieler und Schriftsteller, in Schwäbisch Gmünd getauft
  • Sieger Köder (* 1925), deutscher katholischer Priester und Künstler, studierte 1946–1947 in Schwäbisch Gmünd
  • Theo Sommer (* 1930), ehemaliger Herausgeber von „DIE ZEIT“, von 1952 bis 1955 Lokalredakteur der Rems-Zeitung
  • Hans Ulrich Nuber (* 1940), deutscher provinzialrömischer Archäologe, wuchs in Schwäbisch Gmünd auf
  • Günter Ogger (* 1941), deutscher Wirtschaftsjournalist, absolvierte seine Berufsausbildung in Schwäbisch Gmünd
  • Vincent Klink (* 1949), Meisterkoch, Fernsehkoch und Herausgeber der Zeitschrift Häuptling Eigener Herd
  • Thomas Haller (* 1966), ehemaliger Bezirkskantor und Dirigent in Schwäbisch Gmünd, evangelischer Kirchenmusikdirektor
  • Fereshta Ludin (* 1971), durch das Kopftuchurteil bekannt gewordene Pädagogin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki