FANDOM


Leonhard Weiss GmbH & Co. KG
Logo der Leonhard Weiss GmbH & Co. KG
Unternehmensform GmbH & Co. KG
Gründung 1900
Unternehmenssitz Göppingen und Satteldorf (Deutschland)
Unternehmensleitung

Hans M. Schabert (Vorsitzender)

Mitarbeiter

3.039 (2009)[1]

Umsatz

645 Mio. € (2009)[1]

Branche Bauunternehmen
Website

www.leonhard-weiss.de

Die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG ist ein deutsches Bauunternehmen, gegründet im Jahr 1900, mit Sitz in Göppingen und Satteldorf.

Geschichte

Datei:LW Goeppingen.jpg
Datei:LW Satteldorf1.jpg

Im Jahr 1900 gründete Leonhard Weiss (1880–1938) das Unternehmen in Göppingen – zunächst als reinen Gleisbaubetrieb. Er erhielt ein Los für den Bau des Abschnitts AalenNeresheimBallmertshofen der Härtsfeldbahn. Diese Baustelle legte den Grundstein für das heutige Unternehmen. Leonhard Weiss hat sich dort – wie ein Zeugnis belegt – als tüchtiger, umsichtiger und tadelloser Unternehmer erwiesen. Die ersten Arbeiten für die Stadtgemeinde Göppingen führte er in den Jahren 1912 und 1913 durch, zum Beispiel die Erd- und Planierungsarbeiten der Friedhofserweiterung, verschiedene Straßenneubauten im Stadtteil Reusch und für die Königliche Eisenbahnbausektion Göppingen die Erdarbeiten für die Überführung der Sauerbrunnenstraße und Ulmer Straße. Die Verbundenheit mit Göppingen wurde letztendlich durch den Kauf des Firmengeländes 1921 vertieft.

Nach dem Tode des Firmengründers im Jahr 1938 führte seine Witwe Ottilie Weiss, zusammen mit ihrem Sohn Walter Weiss und ihrem Schwiegersohn Werner Schmidt sen., das Unternehmen erfolgreich weiter.

Im Jahr 1938 wurde das Unternehmen auch in Crailsheim tätig.

Bis 1997 wurde das Unternehmen ausschließlich von den Familien Schmidt-Weiss und Weiss geführt. Mit Wirkung zum 1. Januar 1998 wurde die Geschäftsführung neu strukturiert und erweitert. Seither wird das Unternehmen von vier Geschäftsführern geführt, die jeweils einem Geschäftsbereich vorstehen.

Das Angebotsspektrum des Unternehmens ist im Laufe seiner Geschichte immer vielfältiger geworden. Die Gleisschnellumbauzüge „Hohenstaufen“, „Schwobapfeil“ und „Edelweiss“, mit denen in einem Arbeitsgang, innerhalb einer Stunde, 350 Meter alte Gleise aus- und neue eingebaut werden, sind bundesweit und auch im Ausland im Einsatz. Neben dem Urstandbein Gleisbau ist Leonhard Weiss heute in nahezu alle Sparten des Bauwesens tätig:

  • Straßen- und Netzbau
  • Gleisbau
  • Ingenieur- und Schlüsselfertigbau

Die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG hat zahlreiche Niederlassungen in Deutschland und im europäischen Ausland. Die Leonhard-Weiss-Unternehmensgruppe ist mit Tochterunternehmen im europäischen Ausland präsent.

Unternehmensführung

  • Hans M. Schabert, Vorsitzender der Geschäftsführung, Geschäftsführer Bereich Dienstleistungen, Geschäftsführer Gleisbau
  • Volker Krauß, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, Geschäftsführer Bereich Straßen- und Netzbau
  • Dieter Straub, Geschäftsführer Ingenieur- und Schlüsselfertigbau

Produkte und Dienstleistungen

Der Unternehmensslogan lautet ab dem 01.Januar 2011 „Bauen hat ein Gesicht.“.

  • Straßen- und Tiefbau
    • Straßen und Plätze, Außenanlagen, Flugbetriebsflächen, Erschließungen, Kanäle, Deponien, Erdbau, Flussbau, Tankstellen, Regenüberlaufbecken, Umschlagzentren
  • Netzbau
    • Kabel-/Leitungstiefbau, Rohrleitungsbau, Kabelmontage, Bahnverkabelung, Berstlining, Horizontalspülbohrtechnik, Telekommunikation und Strommontage
Datei:Bagger auf Schienen.jpg
  • Gleisbau
    • Neubau, Umbau, Ausbau, Unterhaltung
  • Ingenieurbau
    • Spezialtiefbau, Brückenbau, Kläranlagen, Wasserkraftanlagen, Pumpwerke, Stahlbetontürme, Rückhaltebecken, Fertigungsstätten, Hochregallager, Vertriebszentren, Logistikzentren, Rasthöfe und Tankstellen, Büro- und Verwaltungsgebäude, Wohnanlagen, Einkaufszentren, Hochhäuser, Bankgebäude, Flughafengebäude, An- und Umbauten, Instandhaltungen, Sanierungen, Bauwerks-Instandsetzung und Gussasphalt
  • Schlüsselfertigbau
    • Industrieanlagen, Büro- und Gewerbebauten, Wohnanlagen, Umbau und Modernisierungsprojekte, Sportzentren, Parkhäuser, Logistikbauten, Einzelhandel, Forschungs-, Labor- und Servicegebäude

Projekte (Auswahl)

  • Stadion TSG Hoffenheim - Außenanlagen, Wege und Straßen, Rohbauarbeiten (2007 - 2008)
Datei:Landesmesse Baustelle Parkhaus.jpg

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Imagebroschüre 2009 (abgerufen am 23. Januar 2010)

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki