FANDOM


p1p3
Burgruine Gromberg
Alternativname(n): Gruwenberg
Entstehungszeit: 1100 bis 1200
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Mauerreste, Graben
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Lauchheim
Geographische Lage 48° 52′ 52,1″ N, 10° 15′ 45,5″ O48.8811510.262638888889Koordinaten: 48° 52′ 52,1″ N, 10° 15′ 45,5″ O
Burgruine Gromberg (Baden-Württemberg)
Burgruine Gromberg

Die Burgruine Gromberg ist eine Burgruine in einem Wald 1000 Meter nordöstlich von der Stadt Lauchheim im Ostalbkreis in Baden-Württemberg.

Geschichte

Die Burg Gromberg wird erstmals 1253 als „Gruwenberg“ erwähnt ist und Stammsitz der Herren von Gromberg, geht vor 1378 an Pfahlheim und später an die Deutschordenskommende Kapfenburg.

Von der Burg sind noch Burggräben, Mauerreste und ein Turmsockel des Bergfrieds mit einer Grundfläche von 6,5 x 9,5 Metern und einer Mauerstärke von 1,3 Metern vorhanden.

Siehe auch

Literatur

  • Max Miller, Gerhard Taddey: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 6. Baden-Württemberg. Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 1965

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki